Fenstersauger Test – elektrische Fensterputzer im Detail

einige Infos im Fenstersauger Test

Damit man heute keine Leiter mehr hinaufklettern muss, um die Putzarbeiten am obersten Ende des Fensters zu erledigen, gibt es moderne Geräte. Die modernen Geräte sind, im Vergleich zu vergangenen Putzmethoden, allerdings elektrisch. Dies bedeutet in der Praxis, dass höchste Anforderungen an die Akkuleistung des Fensterputzers gestellt werden. Dies führte in den letzten Jahren häufig zu Kritik, weil die Akkuleistung nicht ausgiebig genug war.  Auch im Fenstersauger Test wird dies gelegentlich bemängelt. Heute ist die Kritik etwas verstummt, weil man doch mindestens 20 bis 30 Minuten lang durchgehend seine Fenster putzen kann.
Aber es erleichtert nicht nur das Fenstersauggerät die Arbeit um ein wesentliches Maß, sondern man schafft auch ein viel effizienteres Putzen der Fenster. Auch bleiben keine Streifen mehr zurück, weil der Fenstersauger die Putzfunktion mit der Reinigungsfunktion in einem Aufwischen kombinieren kann.

Das kann ein Fenstersauger

fenstersauger testZunächst ist mal festzustellen, dass man dank moderner Akkuleistung heute mit einer vollen Akkuladung eine gründliche Fensterreinigung vornehmen kann. Allerdings beschränkt sich die Reinigungsleistung des Fenstersaugers nicht nur auf die Reinigung des Fensters fast jeder Art und Größe. Sondern es lassen damit sämtliche andere Dinge, wie zum Beispiel Spiegel, Schrankwände, Glastische, Fliesen im Bad, Autoscheiben und Metall-Oberflächen reinigen, was im Fenstersauger Test positiv bewertet wird.
Die sogenannten All-in-One Fensterputzer sind in diesem Zusammenhang in einem besonderen Maße hervorzuheben. Diese Geräte sind noch komfortabler in ihrer Anwendung. Der Vorteil dieser Geräte liegt vor allem in dem integrierten Kombi Kopf des Reinigungssystems, der sich besonders zum Befeuchten, Wischen und Absaugen der Fenster eignet.

eine tolle Arbeitserleichterung im Fenstersauger Test

Diese Arbeitserleichterung lässt sich aber nicht nur bei Wintergärten und großen Fenstern beobachten sondern ganz allgemein beim Putzen von Scheiben. Besonders wenn man nach dem Putzen der Scheiben diese auch trocknen und blank putzen möchte, stößt man sehr oft an bisher unbekannte Probleme. Entweder dauert der Vorgang sehr lange und man hat nicht das notwendige (faserfreie) Tuch bei der Hand oder man schafft es selbst nach mehreren glücklosen Versuchen nicht, die Fenster völlig rein zu bekommen.

unglaublich sauber und streifenfrei

Dank der modernen Fenstersauger erzielt man aber nicht nur ein Ergebnis wo die Fenster völlig rein werden, sondern man schafft dies auch völlig ohne Streifen auf den Fenstern zu hinterlassen! Wer kennt denn dieses Problem nicht? Da versucht man das Fenster nach dem Reinigen blank zu putzen und übrig bleiben selbst nach langem Putzen viele hässliche Streifen. Genau dieses Problem hat man mit einem Fensterreiniger erst mal gar nicht, was natürlich laut Fenstersauger Test einfach genial ist.

Was kann er nicht laut Fenstersauger Test

Diese Frage ist eigentlich sehr schwer zu beantworten, weil der Fenstersauger praktisch alle Probleme gelöst hat, die man bisher vom Putzen der Scheiben her kannte! Das einzige was er vielleicht nicht kann ist 24 Stunden am Stück zu laufen. Vielleicht kann auch noch die Akkuleistung verbessert werden, denn die meisten Kunden sind grundsätzlich mit der Putzleistung und Effizienz dieser Geräte sehr zufrieden.